Fahrplanänderungen

Main-Eger-Linie Kulmbach – Marktredwitz: Wegen Baustelle mit Vollsperrung auf B 303 zwischen Bad Berneck und Himmelkron muss der Bus eine längere Umleitungsstrecke über die BAB 9 fahren.  In Richtung Kulmbach verspäten sich damit die Abfahrtszeiten ab Himmelkron bis Kulmbach um ca. 10 Minuten. In Richtung Marktredwitz verspäten sich die Abfahrtszeiten ab Bad Berneck bis Marktredwitz um ca. 10 bis 15 Minuten. Der Anschluss in Weißenstadt zur Seenlinie nach Hof wird bei Verspätungen von höchstens 15 -20  Minuten gehalten.

 

Seenlinie Weißenstadt – Hof : Wegen Verspätung der Main-Eger-Linie und Ermöglichen des Anschluss von dieser kann es zwischen Weißenstadt und Hof zu deutlichen Verspätungen kommen. In Oberkotzau wird wieder nach Regelfahrplan gefahren.

 

Fichtelgebirgslinie Weißenstadt – Bad Steben : Wegen Baustelle mit Vollsperrung zwischen Leupoldsgrün und Stegenwaldhaus kann bis vsl. 29.10. der Ast über Neudorf, Leupoldsgrün und Stegenwaldhaus nicht gefahren werden. Es entfallen alle Haltestellen in diesem Bereich. Der Bus fährt immer über Weidesgrün.

Wegen Baustelle zwischen Münchberg und Helmbrechts ab 14.9. bis vsl. 22.10. kann die Haltestelle Münchberg Parkschule in Richtung Helmbrechts nicht mehr bedient werden.

 

Main-Eger-Linie Kulmbach – Marktredwitz: Wegen fehlender Wendemöglichkeit am Fichtelsee entfällt auf dieser Linie der Halt “Fichtelsee” (auf Porzellanlinie wird Halt weiterhin bedient). Es wird ersatzweise am Parkplatz Seehaus an B303 (siehe Plan) gehalten (ca. 1 km von Fichtelsee selbst entfernt). Es gelten an der Ersatzhaltestelle Parkplatz Seehaus die Ankunfts- und Abfahrtszeiten des Haltes Fichtelsee.

 

Bier- und Burgenlinie / Schlösserlinie: Die geplante Haltestelle Sanspareil Morgenländischer Bau /Richtung Kulmbach) geht nicht in Betrieb. Bitte beachten Sie: Einzige Haltestelle Richtung Kulmbach ist die Haltestelle Sanspareil Schulbushaltestelle (ca. 300 Meter von Morgenländischen Bau entfernt in Richtung Wonsees). In Richtung Hollfeld wird am Busparkplatz  – ca. 50 Meter vom Morgenländischen Bau entfernt gehalten.